Welpenprägung




In der Welpenprägung oder auch Welpenspielstunde genannt, können die „kleinen Vierbeiner“ ihren Spieltrieb mit gleichaltrigen oder in der Entwicklung gleichstehende Artgenossen ausleben. Der Welpe lernt bei der Begegnung mit anderen Rassen, dass es verschiedene Fang- sowie Kopfformen, Ohrenstellungen, Grössen, Temperamente etc. gibt – und vor allem, dass diese nicht als Gefahr einzustufen sind. Zum Lernprozess gehört auch, die Signale der anderen Welpen zu deuten und sich unter-/überzuordnen oder einfach nur zu spielen.

Unsere Welpenstunden sind wie folgt strukturiert:

10 – 15 Min.
- Spiel / Sozialisierung des Welpen mit Artgenossen. Gewöhnung an optische, akustische und taktile Reize. Abrufübungen aus dem Spiel durch Hundehalter

15 – 20 Min. - Theorieblock für Hundehalter; die Welpen lernen sich zu entspannen und das Erlebte zu verarbeiten – der Hundehalter, das Handling dazu

25 Min. - Umweltprägung (Geräteübungen, Abrufen durch Tunnel und Plastik) oder Erziehungsübungen (Abrufen, Leinenlaufen, richtiges Spielen mit dem Hund, Bindungsfördernde Übungen) oder Minispaziergang


Worauf wir achten:

Kontrolliertes Freispiel (kein Mobbing)

Keine Überforderung bzw. Übermüdung oder Stress beim Welpen (manchmal auch beim Besitzer ;-) )

Unsichere sowie kleinwüchsige Hunde haben die Möglichkeit, von einem separaten Abteil aus (mit Sicht und Schnupperkontakt) zu beobachten, ohne dass sie bedrängt werden

Das Treiben, Hüten sowie Hetzen wird unterbrochen


Gruppengrösse:

Max. 8 Welpen pro Gruppe


Teilnahmeberechtigt:

Hunde: ab 8 Wochen
Hundeführer: ab 14 Jahren.


Durchführung:

Frühling / Sommer: Montag 18.30h - 19.30h
Herbst / Winter: Samstag 10.30h - 11.30h